Die Portraitsammlung - Dr. Senckenbergische Stiftung
Bildnis:
Gottfried Wilhelm Müller
Künstler:
Unbekannt
Datum:
2. Hälfte 18. Jhdt.
Technik / Größe:
Öl auf Leinwand / 41 x 31 cm
Anmerkungen:

Gottfried Wilhelm Müller (1709-1799) arbeitete als Arzt in Frankfurt und war Mineraloge und Geologe. Er entdeckte bei Frankfurt den Hyalith (Glasopal), der auch "Müllersches Glas" genannt wurde. Hyalithglas wurde zur Herstellung von Flaschen verwendet, insbesondere zum Abfüllen für lichtempfindliche Substanzen, wie Arzneien.

Provenienz:
Geschenk von Frau Hauck, Darmstadt 1915.