Die Portraitsammlung - Dr. Senckenbergische Stiftung
Bildnis:
Carl Heinrich von Voemel
Künstler:
Philipp Heyl (1864-1929)
Datum:
1914
Technik / Größe:
Öl auf Leinwand / 56 x 48 cm
Anmerkungen:

Der spätere Geheime Sanitätsrat Carl Heinrich Voemel wurde 1842 in Steinau geboren. Er studierte in Würzburg, Freiburg, Berlin, Prag und Wien. 1866 promovierte er in Würzburg über „Variola vera“, einen Pockenerreger. Anschließend arbeitete er als Assistenzarzt in Würzburg bei dem bekannten Gynäkologen Friedrich W. J. I. Scanzoni von Lichtenfels (1821-1891) und in Nürnberg am Städtischen Krankenhaus. 1868 erfolgte seine Niederlassung als Arzt in Frankfurt. Parallel arbeitete er im Hospital zum Heiligen Geist. Ab 1873 leitete Carl Heinrich Voemel die Städtische Entbindungsanstalt, an welcher auch sein Sohn, Konrad Heinrich Vömel, als Gynäkologe tätig war. Als die neue Frauenklinik 1909 errichtet wurde, übernahm Carl Heinrich die Abteilung für Geburtshilfe. Er verstarb 1917 in Frankfurt.

Provenienz:
Geschenk der Familie des Dargestellten zwischen 1914 und 1954.