Die Portraitsammlung - Dr. Senckenbergische Stiftung
Bildnis:
Conrad Zacharias von Uffenbach
Künstler:
Unbekannt
Datum:
1. Hälfte 18. Jhdt.
Technik / Größe:
Öl auf Metall / 28 x 22,5 cm
Anmerkungen:

Der Frankfurter Conrad (Konrad) Zacharias von Uffenbach (1683-1734) war Gelehrter, Jurist und Kommunalpolitiker. Er entstammte einer angesehenen Juristenfamilie, studierte in Straßburg und Halle. In seiner Heimatstadt brachte er es zu hohen Ämtern. 1721 wurde er Ratsherr und war 1727 und 1729 Jüngerer Bürgermeister. Sein eigentliches Interesse galt jedoch dem Reisen durch ganz Europa und dem Sammeln als Privatgelehrter jedwelcher Kulturgegenstände geistigen Hintergrundes. So besaß er bereits Anfang des 18. Jahrhunderts eine imposante Privatbibliothek mit über 12 000 Bänden. Später veräußerte er die mit Ordnung und Sorgfalt geführte Sammlung an namhafte Einrichtungen. Conrad Zacharias war der ältere Bruder von Johann Friedrich von Uffenbach (1687-1769), der ebenfalls hohe Ämter in Frankfurt bekleidete.

Provenienz:
Geschenk von Hieronymus Maximilian von Günderrode, wahrscheinlich um 1766.