Die Portraitsammlung - Dr. Senckenbergische Stiftung
Bildnis:
Karl Weigert
Künstler:
Ottilie Roederstein (1859-1939)
Datum:
1897
Technik / Größe:
Öl auf Leinwand / 43 x 31 cm
Anmerkungen:

Karl Weigert (1845-1904) kam in Münsterberg (Schlesien) auf die Welt und ist ein Cousin des Arztes und Chemikers Paul Ehrlich (1854-1915). Karl Weigert studierte an den Universitäten in Berlin, Wien und Breslau. 1870-71 war er im Deutsch-Französischen Krieg eingezogen. Danach arbeitete er als Hilfsarzt in Breslau und assistierte dem Anatom Heinrich Wilhelm Waldeyer (1836-1921) und dem Patologen Hermann Lebert (1813-1878). 1878 ging Weigert mit seinem Pathologie-Lehrer Julius Friedrich Cohnheim (1839-1884) nach Leipzig und arbeitete dort an der Universität als Assistenzprofessor für Pathologie.1884 übernahm er als Professor die Pathologische Anatomie der Senckenbergischen Stiftung und war von 1885–1904 Direktor des Anatomischen Institutes. Weigert veröffentlichte mehrere Forschungsarbeiten über die Darstellung von Bakterien durch Mikroskopie, wie zum Beispiel 1874 die Schriften „Zur Anatomie der Pocken“.

Provenienz:
Geschenk der Künstlerin 1897.