Die Portraitsammlung - Dr. Senckenbergische Stiftung
Bildnis:
Alexander Spiess
Künstler:
Norbert Schrödl (1842-1912)
Datum:
1901
Technik / Größe:
Öl auf Leinwand / 63 x 51 cm
Anmerkungen:

Der Geheime Sanitätsrat Alexander Spiess (1833-1904) war Frankfurter Stadtarzt und Hygieniker. Als Mitglied des Ärztlichen Vereins war er redaktionell für dessen Publikation dem „Jahresbericht über die Verwaltung des Medizinalwesens der Krankenanstalten und der öffentlichen Gesundheitspflege der Stadt Ffm.“ mitverantwortlich. Interessiert an diesem Thema wurde er Sekretär und später Ehrenmitglied des „Deutschen Vereins für öffentliche Gesundheitspflege“. Mit Georg Varrentrapp, Carl Reclam, Friedrich Sander und anderen gab er die bedeutenden Zeitschrift “Deutsche Vierteljahresschrift für öffentliche Gesundheitspflege“ heraus. Ab 1876 wurde er Vorsitzender des Ärztlichen Vereins in Frankfurt. Dass Spieß aber nicht nur medizinischen Themen zugeneigt war, zeigt sein Engagement für die Frankfurter Museumsgesellschaft, die er zeitweise sogar als Vorsitzender leitete.

Provenienz:
Geschenk von Gustav Spiess 1907.