Die Portraitsammlung - Dr. Senckenbergische Stiftung

Highlights

 

August de Bary

August de Bary, 1929

Rudolf Gudden (1863-1935)
Öl auf Leinwand, 78,5 x 60cm
Bildnis August de Bary (1874–1954)

Das Portrait zeigt de Bary als Halbfigur. Das kräftige Blau des Hintergrundes sticht gegenüber den gedeckten Beige- und Grautönen der Figur deutlich hervor. Die Farbe wurde unterschiedlich dick aufgetragen. Manche Bereiche sind mit schwarzen Konturen umgeben, einige Stellen erscheinen in der malerischen Behandlung noch unvollendet. Die Darstellung wurde mit kraftvollen Pinselstrichen auf die Leinwand gesetzt. Sie unterstützt die Erscheinung eines dynamischen Mannes voller Entschlossenheit.

Der Maler Rudolf Gudden, der in München und Karlsruhe studiert hatte, war seit 1888 in Frankfurt ansässig. In seinem Frühwerk setzte er sich vor allem mit der niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts auseinander. Später wandte er sich impressionistischen Techniken und einer energiegeladenen Freilichtmalerei zu.

August de Bary stammte aus einer alteingesessenen Frankfurter Ärztefamilie, in der das kommunalpolitische und soziale Engagement Tradition hatte. De Barys berufliches Engagement reichte von der Leitung des Clementine- Spitals und der Übernahme der väterlichen Praxis, über die Arbeit als Stadtverordneter und als Vorstandsmitglied des Vaterländischen Frauenvereins bis zu Mitgliedschaften im Ärztlichen Verein, der Senckenbergischen Naturforschenden Gesellschaft und der Stiftung Carolinum.

Von 1933 bis 1954 war er Vorsitzender der Administration der Dr. Senckenbergischen Stiftung. Er konzentrierte sich auf die Aufarbeitung der Stiftungsgeschichte und veröffentlichte grundlegende Arbeiten darüber. Auf seine Initiative wurde zum 175- jährigen Bestehen der Stiftung das Senckenbergische Institut für Geschichte der Medizin gegründet. Nach dem Zweiten Weltkrieg engagierte er sich in seiner Funktion als Angehöriger des Kuratoriums der Johann Wolfgang Goethe-Universität am Wiederaufbau Frankfurts. 1954 veröffentlichte de Bary das Verzeichnis der Senckenbergischen Bildersammlung.