Die Portraitsammlung - Dr. Senckenbergische Stiftung

Stifter und Kollegen

Mit der Idee, eine Stiftung zu gründen, änderte sich auch die Bedeutung der Portraitsammlung für Senckenberg. Hatten die Gelehrten und Kollegen in Öl, die seine Wände zierten, bis dato einen inspirierenden, vorrangig für ihn selbst erbaulichen Zweck, sollten sie nun Höherem dienen.

1763 gründete Senckenberg seine Stiftung mit dem Ziel, das Frankfurter Medizinalwesen, die Krankenversorgung und die Ausbildung der Ärzte zu verbessern. Er reagierte damit auf das mangelnde Engagement der Stadt in diesen Belangen und nahm die Sache selbst in die Hand. Senckenberg fand 1766 ein geeignetes Areal am Eschenheimer Tor, auf welchem er seine Vorstellung, der „Wissenschaft einen Tempel zu bauen“, verwirklichen konnte. Hier entstanden ein Medizinisches Institut mit Lehr- und Fördereinrichtungen, mit Anatomie, einem Botanischen Garten für die Heilpflanzenlehre sowie einem modernen bürgerlichen Krankenhaus.

Die Portraits wurden nun gezielt in die Räume der Dr. Senckenbergischen Stiftung gehängt. Hier traf sich das von Senckenberg gegründete „Collegium medicum“ wöchentlich, um über die Belange der Stiftung und der Frankfurter Ärzteschaft zu konferieren. Hier wurde in der Bibliothek wissenschaftlich gearbeitet und bedeutende Gäste wurden empfangen. Für eine gelehrte Ärzteschaft, die sich von Berufen wie Bader oder Feldscher distanzierte und zunehmend ihre Interessen auf lokalpolitischer Ebene durchzuzusetzen begann, diente der Blick auf bedeutende Standesgenossen an den Wänden der psychologischen Stärkung, förderte diese doch den Zusammenhalt der Kollegen in ihren gemeinsamen Anliegen und das Traditionsbewusstsein. Senckenberg hob mit der Galerie die Ärzteschaft seiner Stadt auf die Ebene der Ahnenreihen, wie sie von Fürsten und Geistlichen gepflegt wurden – eine noch ungewohnte Positionierung von Freiberuflern in der damaligen Zeit, modern im Ansatz und auf Außenwirkung bedacht.

Welchen Stellenwert Senckenbergs Standessammlung in Frankfurt hatte, zeigt wie der Bildbestand kurz nach der Stiftungsgründung wuchs, hier sind allein dreißig Schenkungen zu verzeichnen. Die Werke wurden von Frankfurter Bürgern, Personen des öffentlichen Lebens, von städtischen Ämtern und Sammlern eingebracht. Die meisten Gemälde, die in den Besitz der Stiftung wechselten, waren Ärztebildnisse, die Zeugnis darüber geben, wie Senckenbergs Idee die Frankfurter Bürger- und Ärzteschaft durchdrungen hat.

 

In dieser Periode eingegangene Werke:

Bildnis:
Johann Erasmus Kissner
Künstler:
Unbekannt
Datum:
2. Hälfte 17. Jhdt.

Johann(es) Erasmus Kissner (1645-1678) studierte in Jena und erwarb seinen medizinischen Doktorgrad 1670 in (...)

Bildnis:
Anna Elisabeth Kissner
Künstler:
Unbekannt
Datum:
2. Hälfte 17. Jhdt.

Anna Elisabeth Kissner geb. Eberhard (Lebensdaten unbekannt) war die Ehefrau des Frankfurter Arztes Johann (...)

Bildnis:
Joachim Merian
Künstler:
Matthäus Merian der Jüngere
Datum:
vor 1687

Der Frankfurter Joachim Merian (1635-1702) war Sohn des Kupferstechers Matthäus Merian dem Älteren und Bruder (...)

Bildnis:
Georg Horst
Künstler:
Unbekannt
Datum:
2. Hälfte 17. Jhdt.

Georg Horst (1644-1688) war der Sohn des Mediziners und Gießener Professors Johann Daniel Horst, der ab den 60er (...)

Bildnis:
Johann Daniel Horst
Künstler:
Unbekannt
Datum:
2. Hälfte 17. Jhdt.

Johann Daniel Horst(ius) (1616-1685) war ab 1660/1 in Frankfurt als Arzt tätig. 1663 oder 65 wurde er leitender (...)

Bildnis:
Johann Michael Büttner
Künstler:
Unbekannt
Datum:
1. Hälfte 18. Jhdt.

Der Frankfurter Stadtarzt Johann Michael Büttner (1683-1744) hielt Mitte der 20er Jahre Vorlesungen zur (...)

Bildnis:
Peter Le Cerf
Künstler:
Unbekannt
Datum:
1. Hälfte 18. Jhdt.

Der Mediziner Peter Le Cerf (1655-1720) war gezwungen als Lutheraner die Normandie zu verlassen. Er kam nach (...)

Bildnis:
Johann Philipp Jordis
Künstler:
Unbekannt
Datum:
2. Hälfte 18. Jhdt.

Der Frankfurter Johann Philipp Jordis (1658 - 1721/25) studierte und promovierte in Utrecht. Der Mediziner (...)

Bildnis:
Pierre Frédéric d´ Orville
Künstler:
Unbekannt
Datum:
1. Hälfte 18. Jhdt.

Pierre Frédéric d´Orville (1662-1739) entstammt einer Adelsfamilie aus Brabant, die seit dem 16. Jahrhundert (...)

Bildnis:
Paulus von der Lahr
Künstler:
Unbekannt
Datum:
1. Hälfte 18. Jhdt.

Paulus von der Lahr (1666-1711) entstammt einer Frankfurter Kaufmannsfamilie. Er studierte Medizin und (...)

Bildnis:
Jacob Friedrich du Fay
Künstler:
Daniel de Savoye
Datum:
2. Hälfte 18. Jhdt.

Jacob Friedrich du Fay, geboren 1671, entstammt einer Brabanter Adelsfamilie, die möglicherweise der (...)

Bildnis:
Nicolaus Maximilian Wilhelmi
Künstler:
Franz Lippold
Datum:

Nicolaus Maximilian Wilhelmi (1677-1752) wurde in Langenschwalbach geboren. Nach dem Studium in Marburg, Jena und (...)

Bildnis:
Christoph Le Cerf
Künstler:
Unbekannt
Datum:
1. Hälfte 18. Jhdt.

Der Frankfurter Christoph Le Cerf (1696-1755) wurde Arzt wie sein Vater Peter Le Cerf (1655-1720). Der Vater war (...)

Bildnis:
Paulus von der Lahr
Künstler:
Unbekannt
Datum:
1. Hälfte 18. Jhdt.

Paulus von der Lahr (1700-1741) war Sohn des seit 1689 in Frankfurt tätigen Arztes Paulus von der Lahr (...)

Bildnis:
Conrad Hieronymus Eberhard gen. Schwind
Künstler:
Unbekannt
Datum:
1. Hälfte 18. Jhdt.

Conrad Hieronymus Eberhard(t), gen. Schwind (1653-1744), war Arzt und Kommunalpolitiker in Frankfurt. Mitte der (...)

Bildnis:
Johann Georg Kissner
Künstler:
Georg Anton Koch
Datum:
1. Hälfte 18. Jhdt.

Johann Georg Kissner (1673-1734) war der Sohn des Arztes und Pietisten Johann Erasmus Kissner (1645-1678) und (...)

Bildnis:
Elisabeth von Uffenbach
Künstler:
Unbekannt
Datum:
1. Hälfte 18. Jhdt.

Elisabeth von Uffenbach geb. Persbächer (1677-1734) war die Ehefrau von Conrad Zacharias von Uffenbach (...)

Bildnis:
Conrad Zacharias von Uffenbach
Künstler:
Unbekannt
Datum:
1. Hälfte 18. Jhdt.

Der Frankfurter Conrad (Konrad) Zacharias von Uffenbach (1683-1734) war Gelehrter, Jurist und Kommunalpolitiker. (...)

Bildnis:
Mathäus Johannes Wesenbecius
Künstler:
Holbeinsche Schule
Datum:
um 1580

Mathäus Johannes Wesenbecius (oder Wesenbeck) wurde 1531 in Antwerpen geboren. Er studierte Recht bei dem (...)

Bildnis:
Johann Ludwig Witzel
Künstler:
Unbekannt
Datum:
2. Hälfte 17. Jhdt.

Der Frankfurter Schuhmacherssohn Johann Ludwig Witzel (1627/28 -1692) promovierte 1651 in Straßburg. Ab 1653 (...)

Bildnis:
Jacob Friedrich de Neufville
Künstler:
Unbekannt
Datum:
vor 1767

Jacob Friedrich de Neufville wurde 1728 als Sohn der Maria Elisabeth de Bary und David de Neufvilles in Frankfurt (...)

Bildnis:
Petrus de Spina IV
Künstler:
Unbekannt
Datum:
1669

Petrus (Peter) de Spina IV. (1630-1689) wurde in Darmstadt geboren. Er studierte Medizin und promovierte 1658 in (...)

Bildnis:
Johannes von Flammerdinghe
Künstler:
David van der Plaes
Datum:
1671

Johannes von Flammerdinghe (1647-1691) studierte in Leyden und Amsterdam und promovierte 1671. Obwohl im gleichen (...)

Bildnis:
Johanna Magdalena Riese
Künstler:
Anna Maria Braun
Datum:
1705

Der Petschaftstecher Johann Helfrich (1656 - Todesdatum unbekannt) und Johanna Magdalena Riese geb. Groll (...)

Bildnis:
Petrus de Spina V
Künstler:
Remigius Furich
Datum:
1721

Petrus (Peter) de Spina V (1661-1741) arbeitete als Arzt in Frankfurt. Später ließ er sich in Holland nieder. (...)

Bildnis:
Carl Wilhelm Christoph Weidmann
Künstler:
A. W. Tischendorff
Datum:
1755

Carl (Karl) Wilhelm Christoph Weidmann kam 1719 als Sohn des fürstlich Nassauischen Hof-Apothekers in Weilburg (...)

Bildnis:
Johann Hartmann Senckenberg
Künstler:
Johann Daniel Bager
Datum:
1766

Johann Hartmann (1655-1730) war der Erste in der Familie, der den Namen Seckenberg mit „ck“ schrieb. Der (...)

Bildnis:
Anna Margarethe Senckenberg
Künstler:
Johann Daniel Bager
Datum:
1766

Anna Margarethe (Margaretha) Senckenberg geb. Raumburger (1682-1740) war die zweite Ehefrau von Johann Hartmann (...)

Bildnis:
Renatus Leopold Christian von Senckenberg
Künstler:
Johann Michael Millitz
Datum:
1767

Renatus Leopold Christian Karl von Senckenberg, geb. 1751, war der Neffe von Johann Christian Senckenberg. Als (...)

Bildnis:
Heinrich Christian Senckenberg
Künstler:
Unbekannt
Datum:
1767

Heinrich Christian Senckenberg (1704-1768) war der ältere Bruder Johann Christian Senckenbergs. Er studierte an (...)