Christoph Le Cerf

Der Frankfurter Christoph Le Cerf (1696-1755) wurde Arzt wie sein Vater Peter Le Cerf (1655-1720). Der Vater war als verfolgter Lutheraner aus der Normandie nach Frankfurt gekommen, wo er sich als Arzt niederließ. Christoph, der sich beruflich am Vater orientierte, wurde Chirurg und Anatom. Er übernahm hohe Ämter in der Stadt, wurde Physicus primarius und war für das städtische Sanitätsamt in Frankfurt tätig. Christoph war mit Johann Christian Senckenberg befreundet.