Emil Altschüler

Emil Altschüler (1879-1942), geboren in Speyer, studierte in Heidelberg und Berlin. 1909 promovierte er in Straßburg und arbeitete dort als Assistenz­arzt am Hygienisch-Bakto­logischen Institut und am Institut für Typhus­bekämpfung. An­schließend wechselte er zur chirurg­ischen Universal­klinik (1904-1909) und wurde Oberarzt. 1904 engagierte er sich zudem am Hamburger Frei­maurer­krankenhaus. 1909 zog er nach Frankfurt und avancierte zum Chefarzt der Chirurgie am Krankenhaus der Israel­itischen Gemeinde. Nach seiner Aus­wanderung arbeitete Altschüler ab 1935 als Chefarzt der chirurg­ischen Abteilung am Bikur Cholim Hospital in Jerusalem.