Ernst Roberth

Der Frankfurter Arzt Ernst Rindskopf (1821-1889) benannte sich Ende der 1840er Jahre in Roberth um. Er hatte in Heidelberg, Würzburg und Berlin studiert und leitete in Frankfurt eine renommierte private Entbindungs­anstalt. Bekannt war er auch für sein kulturelles Interesse. Den Künstler Anton Burger hat er nachhaltig gefördert und seine Tochter, Minna Elisabeth Roberth (1850-1920), wurde Malerin und Schülerin Burgers.