Johannes de Spina II

Johannes de Spina II (geb. 1665) war der jüngere Bruder des Frankfurter Arztes Peter de Spina V. (1661-1741). Der Jurist, Oberst und Kommandant von Dillenburg wurde 1711 gemeinsam mit seinem Bruder in den Frei­herren­stand erhoben und durfte sich fortan „von Grooßen­haagen“ nennen. Außerdem gehörte er dem Naussau-Dillen­burger Jagdorden an. Das achteckige, grün emaillierte Malterser­kreuz mit den vier goldenen Jagdhörnern und dem fliehenden Hirsch ist im Pastell­porträt deutlich zu erkennen.