Max Hirschberg

Max Hirschberg (1842–1910) wurde in Schwetz, Provinz West­preussen, geboren. Nach Abschluss des Gymnasiums studiere Max Hirschberg an der Universität Greifswald und wechselte dann an die Universität in Berlin. Nach Abschluss des Medizin­studiums bestand er 1887 das „Rigorosum“. Max Hirschberg wurde Mitglied der Sencken­bergischen Natur­forschenden Gesell­schaft in Frankfurt am Main. In den Berichten der Natur­forschenden Gesell­schaft wird der Beginn seiner Mit­gliedschaft ab 1895 ver­sehentlich mit 1892 angegeben. Er starb in Frankfurt.