Pierre Frédéric d´ Orville

Pierre Frédéric d´Orville (1662-1739) entstammt einer Adels­familie aus Brabant, die seit dem 16. Jahrhundert nachweisbar ist und sich 1574 im Raum Frankfurt nieder­gelassen hat. Seit 1686 war d´Orville als Arzt in Frankfurt tätig und arbeitete sowohl als Mediziner wie auch parallel als Bankier. Die Familie d´Orville besaß im benachbarten Offenbach das d´Orvillsche Palais, welches Sie später an die Bankiers­familie Büsing verkaufte. Heute ist es als Büsingpalais bekannt.