Johann Michael Mappes

Alle Bildnisse Johann Michael Mappes

Künstler:
Jérome Burget
Datum:
2. Hälfte 19. Jhdt.
Technik:
Aquarell auf Papier
Größe:
30 x 22 cm
Provenienz:
Geschenk von G. Mappes 1907.

Johann Michael Mappes (1796-1863) studierte Medizin in Tübingen und promovierte 1817. Danach arbeitete er als Arzt und städtischer Geburts­helfer in Frankfurt und wurde 1828 zum Direktor der anatom­ischen Sammlung am Sencken­bergischen Medizin­ischen Institut ernannt und lehrte dort Anatomie. Er war ein Mann voll Tatendrang und widmete sich neben seinem Arztberuf der Politik. Er war Mitglied der gesetz­gebenden Versammlung in Frankfurt. Von 1821-1840 war er Sekretär der Sencken­bergischen Natur­forschenden Gesell­schaft und Admin­istrator der Stiftung. Er hat verschiedene Schriften veröffent­licht, unter anderem: „Geschichte der Cholera-Epidemie in Frankfurt von 1854“.