Adolph Johann Schmidt

Adolph Johann Schmidt, geboren 1806, war Zoologe und hatte sich auf die Malakologie, die Weichtier-Forschung spezialisiert. 1857 ver­öffentlichte Schmidt bei G. Bosselmann in Berlin sein Werk „Beiträge zur Malakologie“, sowie ein Buch über das Clausilien­system, „Die kritischen Gruppen der euro­päischen Clausilien.“ Medizin studierte er in Halle. Ab 1831 war er in Frankfurt ansässig. Neben seinem außer­ordentlichen Engagement für Mittellose, er war an der Errichtung der städtischen Armenklinik beteiligt, war er Mit­begründer und lang­jähriger Leiter des "Mikros­kopischen Vereins" in Frankfurt. Für die "Natur­forschende Gesell­schaft" baute er zudem am Naturmusem Senckenberg die Mollusken-Sektion auf. Der Wissen­schaftler verstarb 1889.